The Well of Being

2016-04-13 the-well-of-being v01

Ein Kinderbuch für Erwachsene. Eine simple Geschichte mit tiefgreifender Bedeutung. Der Versuch einen Weg zu Glück und Zufriedenheit („well-being“) aufzuzeigen. Das ist das wunderschöne Buch The Well of Being.

For now, let’s consider well-being a choice, something you can try on and wear. When we put on the hat and coat of well-being we incline towards joy without special occasion.

Allein das Titelbild ist für mich eines der schönsten Symbole, für die Lebensweisheit im Moment zu leben. Der Mensch im Anzug ohne Gesicht, dessen Krawatte sich in einem Schwarm Herzen in die Umgebung auflöst. Wie Maria Popova von Brainpickings es auf den Punkt bringt „Presence is far more intricate and rewarding an art than productivity“. Eine schöne Erinnerung daran, dass wir oft dazu neigen, neben all der Arbeit und Produktivität das Leben zu vergessen.

Die Geschichte des Buchs erinnert den Leser an das Leben als unfassbares Mysterium, an die unglaubliche Schönheit der Welt (in der es auch Schatten und viel zu tun gibt) und an die große Bedeutung von Geschichten, die wir uns täglich selbst erzählen, die wir nutzen, um die unglaubliche Komplexität um uns herum zu erklären. Geschichten die unseren Blick auf die Welt maßgeblich prägen.

We organize our circumstances into stories, stories we pick up along the way and carry with us.

Das Buch wird auf Brainpickings wunderschön detailliert beschrieben mit Bildern und Zitaten. Da es zunächst vom Autor selbst aufgelegt wurde, war es für lange Zeit ausverkauft. Erst nach über einem Jahr Wartezeit, als es von einem Verlag in ausreichender Stückzahl produziert wurde, konnte ich es kaufen und bin seitdem begeistert vom Ergebnis.

Bildquelle: Titelbild vom Autor Jean-Pierre Weill